Biketouren, -technik & -equipment erfahren

Schlagwort: Tour des Monats Seite 1 von 3

letzter Blick zurück zum Löbauer Berg

Tour des Monats: 12/20 – Oberlausitzer Skalen

Auf dieser Herbstour besuchten wir auf unseren Mountainbikes drei Oberlausitzer Skalen sowie im Bergland den Czorneboh und den Hochstein. Die Oberlausitzer Skalen sind wie für uns trailbegeisterte Mountainbiker wie geschaffen. Die Wege schlängeln sich an Hängen entlang und immer wieder kommt man den kleinen Flüsschen dabei nahe. Das bunte Laub bildete dabei das i-Tüpfelchen dieser wunderbaren Herbsttour.

Daten:
70,45 km   13,7 km/h   5:07:27 h   49,0 km/h  1.545 hm

Orte:
Weißenberg – Gröditzer Skala – Lausker Skala – Niethener Schanze – Czorneboh – Hochstein – Löbau – Georgewitzer Skala -Wohlaer Berg – Strohmberg – Weißenberg

GPS-Daten bei Komoot: Skalenrunde – Gröditzer, Lausker und Georgewitzer Skala

gar finstre Gestalten belagern mein Bike

Tour des Monats: 11/20 – 8.000er Blockline Loop 1 & 3

„Im Frühjahr 2021 öffnet die Blockline – das Bike-Abenteuer für die ganze Familie. Weite, entdecken, echte, ursprüngliche Natur: Wo bleibst Du?“ Unter diesem Slogan wurden im östlichen Erzgebirge vom Tourismusverband Erzgebirge e.V. drei Runden, sogenannte Loops, zum Erkunden der Region mit dem Bike, und zwar als Familientouren, zusammengestellt. Wir kombinierten die beiden Loops 1 und 3 zu einer längeren Tagestour und erlaubten uns bereits jetzt einen Blick drauf zu werfen.

Daten:
91,03 km   14,2 km/h   6:25:24 h   56,5 km/h  2.098 hm

Orte:
Holzhau – Gimmlitztal – Talsperre Lichtenberg – Blockhausen – Schmalspurbahntrasse Mulda-Sayda – Neuhausen – Seiffen – Reicheltberg – Seiffen – Schwartenberg – Černý rybník – Talsperre Rauschenbach – Grenzweg – Ringelwald – Holzhau

GPS-Daten bei Komoot: Blockline Loop 1 & 3

nur die Guten werden fahren können :)

Tour des Monats: 10/20 – Valtenberg: höchster Berg der Lausitz

Der Valtenberg ist die höchste Erhebung des Lausitzer Berglands und unser Ziel für eine „kleine“ Geburtstagsrunde unter Freuden. Die Tour wurde etwas länger, da ich noch den Hin- und Rückweg nach Radeberg zusätzlich drangepappt habe. Die sehr gesellige Runde war sehr insprierend, führte sie doch oft auf mir unbekannten Wegen durch das Gebiet östlich von Dresden.

Daten:
140,18 km   15,8 km/h   8:51:47 h   60,7 km/h  2.094 hm

Orte:
Dresden – Dresdner Heide – Hofewiese – Radeberg – Karswald – Wesenitztal – Stolpen – Polenztal – Richters Berg – Neustadt in Sachsen – Schelmberg – Valtenberg – Neukirch / Lausitz – Hoher Hahn – Rüdenberg – Großharthau – Massenei – Hüttertal – Radeberg – Prießnitztal – Dresden

GPS-Daten bei Komoot: zum Valtenberg

tolle Lichtblicke am BER

Tour des Monats: 09/20 – orbit360 Berlin

Da ist er also im Sack… der dritte Orbit! Der orbit360 Berlin war ein tüchtiges Stück Arbeit. Auf insgesamt 228 Kilometern umrundete ich diesmal unsere Hauptstadt Berlin. Das Gravelbike blieb diesmal leider wegen eines Defekts daheim, und ich musste daher leider auf mein Mountainbike ausweichen.

Daten:
227,83 km   17,2 km/h   13:17:06 h   40,3 km/h  1.553 hm

Orte:
Kleinmachnow – Wannsee – Teufelsberg – Spandau – Tegel – Bernau – Ahrensfelde – Wuhletal – großer Müggelsee – Mügglberg – Seddinsee – Königs Wusterhausen – Flughafen BER – Lichtenrade – Teltow – Kleinmachnow

GPS-Daten bei Komoot: Orbit360 – Berlin

und immer wieder musste man durch eine ordentliche Portion Sand

Tour des Monats: 08/20 – orbit360 Mecklenburg-Vorpommern

Anfang August bekam ich während unseres Familienurlaubs die Gelegenheit für einen Tag ein weiteres Mal zu orbiten. Diesmal befuhr ich den orbit360 Mecklenburg-Vorpommern und damit die schönste Insel Deutschlands… Rügen!

Daten:
246,73 km   21,2 km/h   11:38:43 h   61,2 km/h  1.355 hm

Orte:
Bakenberg – Kap Arkona – Glowe – Königstuhl – Sassnitz – Prora – Binz – Selin – Göhren – Alt Reddevitz – Babe – Lauterbach – Groß Schoritz – Altefähr – Gingst – Schaprode – Wittower Fähre – Wiek – Dranske – Bakenberg

GPS-Daten bei Komoot: Orbit360 – Mecklenburg Vorpommern

Seite 1 von 3

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén